19
Oct

83 | Schokolade in Zeiten des Klimawandels

Eigentlich hatte ich mir für das Wochenende vorgenommen, meinem liebsten Hobby zu fröhnen: Parteiprogramme schreiben. Vielleicht ist sie bisher nur mir aufgefallen, aber es gibt eine eindeutige Marktlücke im deutschen Politzirkus. Dank Trump weiß ich jetzt, den Klimawandel zu leugnen schadet nicht dem politischen Image. Und das war doch ein geiler Sommer - oder etwa nicht? Ich glaube, was Deutschland fehlt, das ist eine Pro-Klimawandel-Partei! Gehen sollte das. Und an Wählern sollte es auch nicht mangeln. Schauen wir uns die beiden großen Wahl-Gewinner der Bayern-Wahl an, stellen wir fest: Wähler bekommt man mit radikalen Ansichten und dem Thema Umwelt. Warum nicht beides in einer Partei? Mathematisch könnte ich dann 27,7 % (Grüne: 17,5 % und AFD 10,2 %) aller Stimmen bekommen und wäre dann zweitstärkste Partei. Ich hatte den Bleistift schon angespitzt (in solch politisch wankelmütigen Zeiten meißel ich das mal lieber nicht direkt in Stein) und Blasenpflaster aufgeklebt. Und da hab ich dann leider unbedacht ins Abendblatt geschaut.

23
Aug

75 | Der Versuch, ein Pflaster abzureissen

Dennis ist eigentlich Nazi, geht aber trotzdem gerne tanzen. Am liebsten Club Hamburg. Viele Titten, sagt er. Sein aktueller Dauerbrenner und Aufreißgarant? Bella Ciao im Hugel Remix. Da kann man schön den 48er Bizeps zu flexen, sagt er. Und die Mäuschen mit dem Arsch wackeln. Auch im Benza kommt der ganz gut. Auf seinem Tinder-Profil kann man lesen, dass an Dennis Brustmuskeln die Schrotsalven zerplatzen wie Tontauben. Bitch. Klassischer Kollegah. Dennis Rücken ist stabil. Einen politischen Haltungsschaden kann man ihm trotzdem vorwerfen. Wenn er wählen geht - heimlich - dann die AfD. NPD darf er ja nicht mehr. Die ganzen Schwarzhaarigen Kanacken können schön in ihrem eigenen Land bleiben, meint Dennis. Und ihn nicht im Club stören. Ob die schwarzhaarigen Frauen denn hier bleiben dürften? Na sichi! Wenn er weiter in den nächsten Club zieht, verabschiedet er sich von seiner Eroberung meistens mit einem Zitat aus seinem Lieblingssong. Ciao Bella. Das ist sowas wie sein Signature-Move erzählen seine Jungs lachend.

23
Jul

70 | Da bin ich daheim

Kaltehofe ist ein Naturschutzgebiet. Ein Naturschutzgebiet auf einer künstlichen Elbinsel. In einer künstlich vertieften Elbe. Da hat Dr. Manhatten von den Watchmen schon recht, wenn er in seiner Festung der Einsamkeit auf dem Mars über uns urteilt. Wie könnte den eine Ölpipeline oder ein Hochhaus den Mars noch verschönern? Das Universum kommt überraschend gut ohne uns Menschen aus.

Und die Rehe kreuzen nicht die Straße. Sondern die Straße den Wald.

...
Dieser Blog verteilt (kaum) Cookies. Für weitere Infos zu Verwendung und Opt-Out siehe: Datenschutz NO OK