Dieser Blog verteilt (kaum) Cookies. Für weitere Infos zu Verwendung und Opt-Out siehe: DatenschutzNOOK


55 | Die DSGV Oh Gott

Es ist soweit. Heute tritt die DSGVO (Datenschutz Grundverordnung) in Kraft. Die soll für mehr Datenschutz innerhalb der EU sorgen. Und das sieht echt ganz gut aus. Das Recht auf Portabilität zum Beispiel. Keiner weiß genau wie das funktionieren wird, das schöne an Gesetzen ist: es muss aber funktionieren. Du kannst also bald alle deine Daten einfach mitnehmen. Denn jeder Anbieter ist verpflichtet deine Daten in einer maschinenlesbaren Form zur Verfügung zu stellen. Man sollte also Fotos von Instagram direkt mit zu Tumblr nehmen können. Aber die Umsetzung von “Likes” und Kommentaren ist weiterhin so eine Sache. Auch dieser Blog ist Teil des Internets und ich als europäischer Bürger bin verpflichtet ab heute der DSGVO Folge zu leisten. Viel Offensichtliches ändert sich hier nicht. Aber doch viele kleine Dinge:

Von Johannes Hassenstein
  • Datenschutz & Impressum: Ich habe das Impressum um einen großen Absatz zum Datenschutz erweitert und einige Passi ergänzt. Desweiteren ist das Impressum jetzt von der Google-Indexierung ausgeschlossen, um zu verhindern, das es durch automatische Algorithmen auf falsche Formulierungen durchsucht wird und ich eine automatisierte Abmahnung erhalte (kriminell sein heißt kreativ sein).
  • Cookies: Der Cookiedisclaimer beinhaltet nun einen Link zum Impressum. Das Problem ist, dass um zu speichern, dass du der Verwendung von Cookies nicht zustimmst ein Cookie gesetzt werden müsste um eben das zu speichern. Die einzige Möglichkeit des Opt-Outs ist es, diese Website genau jetzt zu verlassen. Nicht elegant aber funktioniert.
  • Google Analytics: Bisher habe ich Google Analytics verwendet. Es besteht zwar die Möglichkeit für Nutzer, dem nicht zuzustimmen und die Zugriffe nicht tracken zu lassen. Ich habe mich aber trotzdem entschieden Google Analytics ab sofort nicht mehr zu verwenden. Ich führe keinen Webshop und keine gewinnorientierte Website, ich kann mich also bei der Optimierung auf das Feedback der Leser verlassen.
  • Google Web Fonts: Die Schriftarten auf dieser Website wurden bisher über Google Web Fonts bezogen. Da das Unternehmen aber in Amerika sitzt, befolgt es die DSGVO nicht, folglich kann ich die Dienste nicht weiter verwenden. Daher werden ab jetzt alle Schriftarten direkt bei Jonas auf dem Server gehostet. Das kann eventuell zu dezent längeren Ladezeiten führen (muss aber auch nicht sein).
  • Disqus Kommentare: Bisher war es möglich auf diesem Blog via Disqus zu kommentieren. Disqus hatte zuvor schon Datenlücken aufgewiesen und wurde jetzt von mir im Rahmen der DSGVO Umstellung ebenfalls deaktiviert.
  • Newsletter Anmeldung: Die Newsletter Anmeldung ist bereits, wie die gesamte Seite, SSL verschlüsselt, da ändert sich also nichts.
  • Teilen Buttons: Die Teilen Buttons sind bereits selbst geschriebene Scripte unter Verwendung der Teilen-per-URL-Aufruf Funktionen der jeweiligen Netzwerke gewesen, da ändert sich also nichts.
  • Personenbezogene Daten: Deine Emailadresse wird nach wie vor nicht an Dritte weiter gegeben.
  • iFrames (Spotify, Youtube, Vimeo, Soundcloud): Die Einbettung von verschiedenen Sozialen Netzwerken über iFrames ist ebenfalls nicht weiter möglich, da alle Netzwerke außerhalb der EU ansässig sind. Daher wird es also keine direkt eingebundenen Videos oder Playlists mehr geben. Schade. Die alten Podcast Folgen habe ich komplett aus dem Blog entfernt. Sie befinden sich weiterhin auf Soundcloud, da aber die Einbettung in einen Artikel eh nicht mehr funktioniert macht es keinen Sinn mehr sie hier als eigenständige Artikel zu führen.

Größtes Problem an der DSGVO: So gut wie alle wichtigen Internetdinge existieren außerhalb der EU. Das heißt all das, was das Internet so praktisch gemacht hat, nämlich die Vernetzung von Seiten untereinander, ist nun weitaus komplizierter. An sich finde ich das Ganze aber einen Schritt in die richtige Richtung und freue mich schon riesig auf die vielen neuen Disclaimer-Texte, die es dann wohl bald zu lesen gibt. Meiner ist übrigens: “Dieser Blog verteilt Cookies für Lau.”

QITAN